Je nachdem, wer spricht, löst das Wording unterschiedliche Vorstellungen aus. Personalagenturen nennen es oft wohlklingend Personalleasing. Der Staat nennt es gern kompliziert Arbeitnehmerüberlassung (ANÜ) sowie Leiharbeit. Für Betroffene ist es meist einfach #Zeitarbeit. Kritiker sprechen von prekärer Beschäftigung.