Die Jury des Unwortes des Jahres hat getagt. Der Sieger des Jahres 2017 lautet: alternative Fakten. 🥇🏆

In der Begründung heißt es[1]: Der Ausdruck 'Alternative Fakten' verschleiere "den Versuch, Falschbehauptungen als legitimes Mittel der öffentlichen Auseinandersetzung salonfähig zu machen.“

Damit verkörpere das Wort „auch in Deutschland (...) eine der besorgniserregendsten Tendenzen im öffentlichen Sprachgebrauch, vor allem (...) in den sozialen Medien".

Es sei eine "sich ausbreitende Praxis, den Austausch von Argumenten auf Faktenbasis durch nicht belegbare Behauptungen zu ersetzen, die dann mit einer Bezeichnung wie „alternative Fakten“ als legitim gekennzeichnet werden.

Als hätten wir es geahnt.

Euer 👀wortgucker

Diskussion, Teilen & Likes wie gewohnt unter diesem ⬇️ Facebook-Post.


PS
Alternatives Wording gibt es beim 👀wortgucker.
Folgt 👇 ihm & guckt, wie die Sprache uns steuert.
Facebook
Twitter


  1. http://www.unwortdesjahres.net/fileadmin/unwort/download/pressemitteilung_unwort2017.pdf ↩︎